040 40170607

Wir leben Leben.

Das öffentliche Wohnzimmer ist wieder Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

 

Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz e.V.

Wegfall der Corona-Beschränkungen

Nach dem Auslaufen der Hotspot-Regelung zum 30.4.2022, ist auch bei uns ab Montag, 2.5.2022 ein uneingeschränkter Zugang für alle – ganz unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus – wieder möglich. Auch die Maskenpflicht im Café und im übrigen Haus entfällt. Wir empfehlen aber weiterhin das Tragen einer Maske, wenn kein Abstand eingehalten werden.

Seid ihr auf der Suche nach einer liebevollen
Kita-Betreuung?

Wir haben freie Krippen- und Elementar-Plätze. Wir freuen uns auf eure Anfragen und informieren euch gerne über unsere Kita!

Anfragen bitte telefonisch (40 17 06 07) oder per Mail (sabine.eilers@nachbarschatz.de) an Sabine Eilers.

Öffentliches Wohnzimmer für Jung und Alt

Nachbarschatz e.V.

Aus dem Mütterzentrum Eimsbüttel ist das Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz geworden, als es im März 2007 in das bundesweite Aktionsprogramm "Mehrgenerationenhäuser" der Bundesregierung aufgenommen wurde. Das Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz ist ein Zentrum im Stadtteil, an dem alle gleichermaßen willkommen sind: Für Jung und Alt ist es ein Ort der Begegnung, an dem man einfach "man selbst" sein kann, sich austauschen und anlehnen, lernen, kreativ sein, anderen helfen, genießen und sich wohl fühlen kann. Das Haus beruht auf Geben und Nehmen, auf Zuschauen und Teilnehmen aber auch darauf, sich einzubringen und zu engagieren.

Gegründet wurde das Mütterzentrum in Hamburg-Eimsbüttel bereits im Januar 1989. Zunächst in einem 85 m² großen Souterrain eröffnet, folgte 1995 der Umzug in ein Hinterhofhaus in der Müggenkampstraße. Seit März 2007 ist das Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz nun als eines der ersten 500 Häuser in Deutschland Teil der Mehrgenerationenhäuser-Bewegung. Und seit Anfang 2013 wohnt das MGH Nachbarschatz auf 1000 m² in drei Stockwerken in einem alten Fabrikgebäude in der Schanze. Es gehört zum Mütterzentren Bundesverband e.V. und ist Mitglied beim Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Den Dorfplatz unter der Linde gibt es nicht mehr, trotzdem braucht auch heute noch jeder Mensch eine Gemeinschaft, zu der er sich zugehörig fühlt. Ein afrikanisches Sprichwort sagt: "Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf." In unserer modernen Gesellschaft, die immer größere Mobilität verlangt, können sich immer weniger Menschen auf Familie oder gewachsene Nachbarschaften stützen. Isolation und Einsamkeit sind die Folge. Wir wollen deshalb einen Ort schaffen, der hilft, diese Isolation und Einsamkeit zu überwinden, der sie bestenfalls überhaupt gar nicht aufkommen lässt.

Unser öffentliches Wohnzimmer im Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz e.V. ist auch außerhalb unserer Veranstaltungen montags bis freitags durchgehend von 9 bis 18 Uhr geöffnet. 

Kommt vorbei!

Ihr über uns :-)

Hier findest Du uns:

Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz e.V.
Amandastraße 58
20357 Hamburg
Telefon 040 - 40 17 06 07
Fax 040 - 49 03 826
info@nachbarschatz.de
www.nachbarschatz.de